HomeKontaktMenü

Vesperkirchen laden ein

die Vessperkirchen in Esslingen, Kirchheim und Nürtingen

... gemeinsam an einem Tisch

... gemeinsam an einem Tisch

„Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob.“ (Römer 15,7)

Mit der Jahreslosung für 2015 grüßen wir alle Gäste, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Vesperkirchen. Der Apostel Paulus schrieb diesen Satz an eine bunte Gemeinde in Rom. Viele unterschiedliche Menschen lebten dort zusammen. Sie kamen aus der ganzen damals bekannten Welt und aus allen sozialen Schichten. Verschiedene Religionen und Kulturen trafen aufeinander.

So unterschiedlich wie die Menschen damals in Rom, so unterschiedlich sind die Gäste und Mitarbeitenden in unseren Vesperkirchen in Württemberg heute. Sie kommen mit ihren ganz eigenen Lebensgeschichten zusammen. Die, die sonst kaum einen gedeckten Tisch vor sich haben. Und die, die sich alles leisten können. Menschen, die einsam sind. Menschen, die oft Gemeinschaft mit anderen haben. Manche, die sich nichts zutrauen. Andere, die anpacken und helfen. Fröhliche und Niedergeschlagene.

In vielen Kirchengemeinden laden Vesperkirchen wieder dazu ein, dass viele sich begegnen und ein kleines Stück ihres Alltags miteinander teilen. Dabei spielt es keine Rolle, woher sie kommen und was sie bewegt. Der Satz des Paulus gilt gerade auch in den Vesperkirchen: Christus hat die angenommen, die kommen, und darum sind sie herzlich willkommen, so wie sie sind.

In diesen Wochen kommen Flüchtlinge und Vetriebene in unser Land. Sie sind vor Kriegen, Terror, Verfolgung, Hunger und Armut geflohen und haben ihre Heimat schweren Herzens und letztlich unfreiwillig verlassen. Viele haben bittere Erfahrungen gemacht. Ihnen allen gilt unsere besondere Anteilnahme und Verbundenheit – auch in den Vesperkirchen.

All denen, die diese vielfältigen Begegnungen in den Vesperkirchen auch in diesem Winter wieder ermöglichen, danken wir für ihr Engagement: Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern genauso wie den Spenderinnen und Spendern und den Sponsoren. Und wir wünschen all denen, die sich in den Vesperkirchen begegnen, dass sie sich willkommen und angenommen fühlen. „Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob"

Dezember 2014

Dr. h. c. Frank Otfried July
Landesbischof der Evang. Landeskirche in Württemberg

Oberkirchenrat Dieter Kaufmann
Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werks Württemberg

hier erhalten Sie den Brief zum Download


Meldungen von den Vesperkirchen im Landkreis Esslingenalle

16.12.2015 AWIPLAN-PPD GmbH unterstützt mit 2000€ Spende die Esslinger Vesperkirche

Komplexe Projekte erfolgreich planen und steuern, und dabei das Wesentliche stets im Blickfeld zu haben. So könnte man die Arbeit der AWIPLAN-PPD...

mehr

17.03.2015 BW-Bank unterstützt Esslinger Vesperkirche

Auch in diesem Jahr unterstützt die BW-Bank die Esslinger Vesperkirche. Einen Scheck über 1000 Euro übergab Michael Kirschbaum, Leiter der Filiale in...

mehr

10.03.2015 Ein wenig Hilfe zurückgeben

Mohamad, Shero, Ahmad und Mustafa aus Syrien sowie Musa, Sillah und Kemo aus Gambia blinzeln vor der Esslinger Frauenkirche glücklich in die...

mehr

Meldungen aus der Landeskirchealle

Blaubeurer 24-Stunden-Kick

Ein bundesweit einzigartiges Benefizprojekt feiert am 4. Juni sein 20-jähriges Bestehen: Die Fußballmannschaft des Evangelischen Seminars Blaubeuren spielt gegen eine Mannschaft des Evangelischen Jugendwerks im "Blaubeurer 24-Stunden-Kick". Der Erlös der Turniere fließt in Projekte der ev. Kirchengemeinde Allen/San Martin/Bariloche im Süden Argentiniens. Dieses Jahr in den Aufbau einer von Frauen betriebenen Bäckerei.

mehr

Hilfseinsatz in Griechenland

Die Griechische Evangelische Kirche hat sich bereits vor der Auflösung des Flüchtlingslagers Idomeni aus der Akuthilfe für das Lager zurückgezogen. Die griechischen Protestanten konzentrieren sich jetzt auf die Unterbringung von Flüchtlingen.

mehr

Ein Weg zur Integration

Als Jned Ossi mit seiner Familie und weiteren syrischen Flüchtlingen in das evangelische Gemeindehaus in Schlaitdorf zog, kümmerte sich Pfarrer Ernst Herrmann nicht nur um Möbelspenden. Er organisierte auch freies WLAN. Vor Ort wird klar, warum der Zugang zum Internet für die Flüchtlinge so wichtig ist.

mehr

Service

Vesperkirche Esslingen

21. Februar bis 13. März 2016
in der Frauenkirche


mehr


Vesperkirche Kirchheim u.T.

24. Januar bis 7. Februar 2016
in der Thomaskirche


mehr


Vesperkirche Nürtingen

17. Januar bis 7. Februar 2016
in der Lutherkirche


mehr