Kulturprogramm 2017 zugunsten der Vesperkirche

Abba, Queen und Harry Potter

Pop, Rock und Filmmusik auf der Kirchenorgel

Am Sonntag, 15. Januar fand in der Martinskirche Esslingen Kirche ein ganz besonderes Orgelkonzert statt: Michael Schütz (Berlin) entführt die Zuhörer in die Welt der populären Hits aus Pop, Rock und Filmmusik! Das ist großes Kino: Durch den Klang der Pfeifenorgel erhalten Bohemian Rhapsody (Queen), Hey Jude (Beatles) oder Stairway To Heaven (Led Zeppelin) eine individuelle und spannende Aura: Kirche wird verbunden mit der Erinnerung an unsere Jugendzeit, wir summen in Gedanken die bekannten Melodien mit, wir sehen bei der Titelmusik von Raumschiff Enterprise Captain Kirk und Mr. Spock vor uns, und bei Piraten der Karibik reiten wir auf rhythmischen Wasserwellen... 

Michael Schütz ist Kirchenmusiker in Berlin. Seit 1994 ist er Dozent für Popularmusik an verschiedenen Hochschulen, so in Esslingen, Tübingen und seit 2010 an der Universität der Künste Berlin. Seine Tätigkeit als Komponist und Arrangeur brachte ihn unter anderem zusammen mit Jennifer Rush, Klaus Doldinger’s Passport, Gloria Gaynor, The Temptations und Xavier Naidoo. Seine kirchenmusikalischen Kompositionen werden vielfach in ganz Deutschland aufgeführt, jüngstes Werk aus seiner Feder ist die 2016 in Berlin uraufgeführte Luthermesse. Nach dem Konzert konnten Sie die exklusive CD-Produktion dieses einzigartigen Orgelprogramms bestellen. Und es gab auch die Möglichkeit, mit dem Künstler bei einem Glas Wein ins Gespräch zu kommen. Wir sind sehr dankbar, dass durch diese Veranstaltung 2758€ zugunsten der Vesperkirche an Spenden eingenommen wurden.

Ein herzliches Dankeschön an Herrn Schütz, Herrn Schwarzer und allen Gebern.

 

Latin Jazz Mess

Benefizkonzert 12.2.2017 in der Frauenkirche Esslingen mit dem Gospelchor „Praise the Lord“

Beim Benefizabend kamen 1905€ zu Gunsten der Esslinger Vesperkirche zusammen. Die Frauenkirche war wieder einmal brechend voll. Der Bereichsleiter Kühnle der Neuapostolischen Kirche rundete den Betrag auf 2000 Euro.

Latin Jazz Mess – der Chor brachte ein Feuerwerk aus Rhythmen zum Vortrag. Intuitiv hätte  man am liebsten nach jedem Lied applaudiert. Um das intensive Erlebnis nicht zu stören, gab es erst am Ende dann standing ovations und eine Zugabe. Chormusik auf  höchstem Niveau begleitet von Profi-Musikern. Für jeden der da war, ein besonderes Erlebnis.

Der Gospelchor "Praise the Lord" ist als Gemeinschaftsprojekt der Neuapostolischen Kirche zusammen mit evangelischen und katholischen Sängern vor etwa fünf  Jahren im Rahmen von ökumenischen Aktivitäten entstanden.  In dem für jeden offenen Chor wirken etwa 80 Sängerinnen und Sänger aus den Regionen Esslingen, Göppingen, Kirchheim und Nürtingen mit.

Die „Latin Jazz Mess“  -Arrangements  aus lateinamerikanische Rhythmen und Gregorianik von Martin Völlinger wurden unter der Leitung von Martina Sturm vorgetragen.  Ein ausgesprochen abwechslungsreiches Werk, das unterschiedlichste Rhythmen und Stile kombiniert – von Salsa, Samba, Bossa Nova, Rumba, Tango, Gospel bis zu Pop-Ballade und Funk.

Der aus etwa 60 Sängerinnen und Sängern bestehende Chor wird von Martina Sturm geleitet. Die Begleitung übernehmen Kilian Haiber (Keyboard), Günter Schulz-Reinfurt (Schlagzeug), Rainer Frank (E-Bass) und Jonas Gawehn (Saxophon).

Ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkende und allen Gebern.

Rosens Slam-Salon zugunsten der Esslinger Vesperkirche

Die Poetin Anna Breitenbach wird bei Rosens Lyrik Salon vom Publikum zur Rosenkönigin ernannt. Sie und der zweite Finalist, Dirk Werner, brachten mit ihren Beiträgen das Publikum zum Schmunzeln.

Das war keine leichte Aufgabe. Das Publikum hatte am Freitagabend im Kutschersaal der Stadtbücherei in Esslingen die Qual der Wahl zwischen den vorgetragenen Beiträgen von acht Poetinnen und Poeten. Doch nach zwei Vorrunden und einem Finale bestimmten die rund 100 Gäste die Dichterin Anna Breitenbach zur Gewinnerin des von Andreas Roos moderierten Wettbewerbes.

Bei der Benefizveranstaltung kamen über 600€ zugunsten der Esslinger Vesperkirche zusammen. Ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkende und allen Gebern.

Benefizkonzert des Blechbläserensembles „brass for spass“ zugunsten der Vesperkirche.

Am 18. März 2017 um 18.00 Uhr spielten die Ensemblemitglieder der 10 Bläserinnen und Bläsern in der Frauenkirche.

Sie verbindet die Freude an der Blechblasmusik, deshalb auch der Name „brass for spass“.

Diese Freude möchten sie gerne auch an die Zuhörerinnen und Zuhörer weitergeben.

Anlässlich des Benefizkonzertes warten die Musiker mit einem bunten Programm auf,

das von Mendelssohn Bartholdy bis “Pirates of the Caribbean” reicht.

Unterstützt wird das Bläserensemble durch Jonas Raisch am Schlagzeug.

Abgerundet wird das Konzertprogramm durch Michael Vollmer an der Orgel mit festlicher Musik aus der Romantik und zeitgenössischen Kompositionen. Bei der Benefizveranstaltung kamen fast 1200€ zugunsten der Esslinger Vesperkirche zusammen. Ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkende und allen Gebern.

 

Am Samstag 25.3.2017 unterstützte der DRK Kreisverband Esslingen die Esslinger Vesperkirche.

Insgesamt 70 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer waren an diesem Tag für die gute Sache im Einsatz.

Unter der Anleitung von erfahrenen Helfern der Vesperkirche, kümmerten sich die DRK – Helfer um die anwesenden Gäste und servierten ihnen die selbstzubereiteten Gerichte.

Als Vorspeise gab es einen gemischten Salat, sowie eine traditionelle Erbsensuppe, welche rotkreuzgemäß in einer Gulaschkanone zubereitet wurde. Auf der Speisekarte standen ebenfalls gefüllte Hähnchenbrust mit Bandnudeln und Mischgemüse, als vegetarische Alternative hierzu gab es gefüllte Zucchini mit Bandnudeln und Mischgemüse. Gekrönt wurde dieses Menü mit einer Cappuccinocreme als Nachspeise. Insgesamt wurden 327 Essen in Umlauf gebracht.

Die Zubereitung der Speisen erfolgte an der Rettungswache Esslingen, sowie mit einem Feldkoch-Team vor Ort an der Frauenkirche. Insgesamt waren drei Feldkoch-Teams an diesem Tag für die Verköstigung der Besucher zuständig.

 Auch die kleinsten Helfer des Roten Kreuzes waren an diesem Tag hilfreich zur Stelle. Das Jugendrotkreuz kümmerte sich um die Betreuung der „ kleinen Gäste“ der Vesperkirche und wickelten fleißig das benötigte, frischgespülte Besteck in Servietten.

Mit der Unterstützung der Vesperkirche möchten die Helferinnen und Helfer des DRK ein Zeichen für die Menschlichkeit setzen. 

Die Projektleitung der Vesperkirche bedankt sich an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich für das gute Miteinander und den enormen Einsatz in Vor- und Nacharbeit und der Hilfe vor Ort.