Was ist Vesperkirche?

„gemeinsam an einem Tisch“ – ist das Motto der Vesperkirche. Das lässt sich im Corona-Winter 2021 schwierig umsetzen. Deshalb bieten wir Essenstüten zum Mitnehmen an.

An 3 Ausgabestellen können zwischen 12 und 13 Uhr Tüten mit: Mittagessen, Apfel oder Banane als Nachtisch und einem kleinen Text angeholt werden. Die Tüten gibt es für 1 € - wer mehr zahlen kann/möchte soll das gerne machen.

Ausgabestellen:

Lutherhof, Jakobstraße 17 // Stephanushaus im Roßdorf, Hans-Möhrle-Str. 5 // Evang. Jugendhaus in der Stadtmitte, Steinenbergstr. 6

Speiseplan für die 2. Woche

 Montag, 25. Januar

Kalbsrahmgulasch a,j mit Nudeln a,e

oder veg: Semmelknödel a,e,j mit Pilzragout a,j,

2,3,4,

Dienstag, 26. Januar

Putengeschnetzeltes Bali a,c,j  mit Reis und Salat c

 oder veg:Gemüseburger a,e,j mit Reis

2,3,4,

Mittwoch, 27. Januar

Badisches Schäufele 2,3,5  dazu Sauerkraut 3,c und Kartoffelpüree j

oder veg: Ofenschlupfer a,e,j mit warmer Vanillesoße j,k,e,  1,2,3,4

1,2,3,4,

Donnerstag, 28. Januar

Tortellini in Schinken-Sahne Soße 1,2,3,5,a,e,j

oder veg: Tortellini mit Käsefüllung in Tomatensoße 1,2,4,a,e,j,

1,2,3,4,

Freitag, 29. Januar

Fischfilet in Zitronensoße a,c,f,j, dazu Salzkartoffeln

oder veg: Gemüseschnitzel 1,a dazu Salzkartoffeln c

2,3,4,

Samstag, 30. Januar

Maultaschen in der Brühe 1,3,5,a,c,j mit Kartoffelsalat c

oder veg: Vollkornnudeln mit Tomaten-Paprikaragout und Oliven a,k,1,2,3,4

1,2,3,4,

Kennzeichnungspflichtige Zusatzstoffe: 1= mit Geschmacksverstärker, 2= mit Antioxidationsmittel, 3= mit Konservierungsstoff oder Nitritpökelsalz, 4 = mit Farbstoff, 5= mit Phosphat; Kennzeichnungspflichtige Allergene: a= mit Getreideprodukte, c = mit Sellerie, e = mit Eier, f = mit Senf, h = mit Fisch, i = mit Schwefeldioxid, Sulfite, j= mit Milch / Milchprodukte, k = Nüsse, m = mit Soja, n = mit Erdnüssen

 

Der Grundgedanke von Vesperkirche ist, dass sie ein Ort der Begegnung für unterschiedliche Menschen ist: Einsame und solche, die Familie, Freunde und Bekannte haben. Flüchtlinge, Menschen, die in Armut leben oder die aus anderen Gründen „an den Rand“ geraten sind. Menschen in Wohnungsnot und solche, die spüren, dass die Begegnung mit den übrigen Gästen eine Bereicherung ist, die gut tut. Die Vesperkirche kann Armut nicht abschaffen – auch nicht in Nürtingen. Aber sie macht darauf aufmerksam und kann Bewusstsein dafür wecken, wo etwas im Argen liegt und wo es Chancen gibt – persönlich und politisch. Wir gehen davon aus, dass wir nach Corona wieder Vesperkirche in diesem Sinne leben können.

 

 

Worauf wir uns gründen!

In der Tradition der Bibel füllen wir die Vision vom Reich Gottes mit Leben und erinnern an die Parteilichkeit Gottes für die Armen. Im Neuen Testament lesen wir, dass Gott sich in Jesus denen zugewendet oder mit denen gegessen hat, die Hilfe brauchten oder am Rande der Gesellschaft lebten.

Die Hilfe geht weiter

In unserer Stadt gibt es bereits vielseitige Hilfsangebote, über die während der Vesperkirchenzeit informiert wird. Kompetente AnsprechpartnerInnen sind da und begleiten die nächsten Schritte.


Die Vesperkirche Nürtingen, eine Initiative von

 

 

 

Kooperationspartner